Wenn Essen zu Problem wird.
 

Das Essen und die Nahrungsaufnahme sind elementare Grundbedürfnisse eines jeden Menschen. In  Familien oder Lebensgemeinschaften sind gemeinsame Mahlzeiten gewöhnlich kommunikative und gesellige Zusammenkünfte. Doch manche Menschen, insbesondere Mädchen oder junge Frauen, haben plötzlich Probleme mit einer adäquaten Nahrungsaufnahme. Sie entwickeln eine Essstörung, die viele Ursachen haben kann, und letztendlich das ganze Familienleben beeinträchtigt.

Im Elternkreis, geleitet von selbst betroffenen Eltern, lernen wir in Gesprächen voneinander, wie wir mit unseren essgestörten Töchtern und Söhnen besser umgehen können, unser Verhalten zu hinterfragen und eventuell zu korrigieren. Wir geben eigene Erfahrungen weiter und informieren, denn wir alle haben uns mit Fragen wie beispielsweise: Was habe ich nur falsch gemacht? Wo bekommt mein Kind Hilfe? Wie kann es mir besser gehen? auseinandergesetzt.

Unser Elternkreis trifft sich seit vielen Jahren regelmäßig, um Eltern zu stützen und zu stärken.

 


                 

 

 

      

              <-